Aktuelle Artikel

Willkommen auf der Internetpräsenz der SAB

Die Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für Bildungsmanagement SAB ist seit über 30 Jahren die Weiterbildungsinstitution für Lehrende an Kaufmännischen Berufsfachschulen, Detailhandelsfachschulen, Handelsmittelschulen und weiteren Schulen der Sekundarstufe II. Dank unserer engen Zusammenarbeit mit dem EHB Eidgenössisches Hochschulinstitut für Berufsbildung hat die Weiterbildung einen hohen Qualitätsanspruch und ist auf die spezifischen Bedürfnisse der Lehrenden für die schulische Grundbildung und Berufsmaturität zugeschnitten. Im Weiteren erarbeiten wir mit den Mitgliedschulen Projekte, pflegen den Erfahrungsaustausch und fördern eine gute Unterrichtsqualität mit verschiedenen Aktivitäten.

In unserem Blog publizieren die Koordinatoren der SAB aktuelle Nachrichten und Informationen aus den Fachschaften.

Highlights in Thun – der SAB Vorstand lädt zur GV ein

hotel freienhof thunAm 19. September 2014 findet die SAB-Generalversammlung im Hotel Freienhof in Thun  statt. Sie sind herzlich eingeladen. Der SAB Vorstand freut sich, alle begrüssen zu dürfen.

Als spezielles Highlight berichten die Werner Roggenkemper und Benedikt Jungo was den Treffpunkt Lehrmittel in Baden am 19.11.2014 einzigartig macht.

Als weiteres Highlight gibt Adrian Ruprecht Einblick in die dritte Auflage des Projekts „Passepartout“.

Die SAB-GV findet im Rahmen der Generalversammlung der SKKBS statt. Wer sich für die Tagung der SKKBS Schweizerische Konferenz Kaufmännischer Berufsfachschulen angemeldet hat, braucht sich nicht separat für die SAB-GV anzumelden. Weitere Anmeldungen nimmt Gabriella Rubin von der SAB Geschäftsstelle gerne entgegen: gabriella.rubin@kvschweiz.ch

Flyer   2014-GV-Einladung

 

 

Jetzt zubeissen und mitwirken im Passepartout 2014

Einladung zur Mitwirkung im Projekt Passepartout schulübergreifende Fortbildung für Lehrerinnen und Lehrer an Detailhandelsfachschulen im Dezember 2014

Passepartout 2012 St- GallenDie ersten beiden Jahre Passepartout – der schulübergreifenden Fortbildung für Lehrerinnen und Lehrer an Detailhandelsfachschulen waren sehr erfolgreich: an vier Tagen trafen sich zahlreiche Lehrerinnen und Lehrer aus der Deutschschweiz in sehr unterschiedlichen Kursen. Die erfreuliche Resonanz auf das erste Angebot dokumentiert das Bedürfnis der Lehrenden an der eigenen Schule oder über die eigene Schule und Region hinaus Praxiserfahrungen, Unterrichtskompetenzen  und Beobachtungen auszutauschen. Lehrkräfte und Fachvorstände verschiedener Schulen haben das Programm so vielfältig und attraktiv zusammengestellt.

Einladung an alle Berufsfachschulen zur Mitwirkung im Dezember 2014

Die Weiterbildungsaktivitäten konzentrieren sich auf die Kalenderwoche 51 vom 15. bis 19. Dezember 2014. Alle Detailhandelsfachschulen und auch weitere Berufsfachschulen werden eingeladen, sich am Projekt zu beteiligen. Sie können Veranstaltungen zur Lehrpersonenweiterbildung anbieten, die einerseits dem internen Kollegium offen stehen und anderseits von Lehrpersonen anderer Schulen besucht werden können.

Die Veranstaltungen implizieren sämtliche Fachbereiche des Detailhandels. Inhaltlich umfassen die Kurse good practice, methodisch-didaktische Kompetenzen, Sprach- und Wirtschaftskompetenzen aber auch Kompetenzen im Bereich von Kultur, Sport und Informatik. Führungen und Besichtigungen sollen das praxisorientierte Angebot abrunden.

Verschiedene methodische Arbeits- und Sozialformen machen die Veranstaltungen attraktiv. Workshop, Vortrag, Exkursion, Training, Erfa-Gruppe usw.

Terminplanung

ab  sofort bis
30. Oktober  2014
Interessierte Schulen/Anbieter melden ihre Kursangebote/Module an die SAB bzw. direkt an katrin.vollenweider@bsd-bern.ch
bis 5. November 2014 Die SAB erstellt das Kursprogramm Passepartout und stellt es auf die SAB-Webseite
30. November 2014 Lehrende von Detailhandelsfachschulen, die an einer anderen Schule Kurse belegen wollen, melden sich direkt bei der Anbieterschule an.
6. Dezember 2014 Die Anbieterschulen bestätigen die Kursanmeldungen inkl. Rechnung
15.-19. Dezember 2014 Koordinierte Kurswoche „Passepartout“

Organisation
Die Schulen sind eingeladen, innovativ bedarfs- und bedürfnisgerechte Module anzubieten. Eine Anzahl Plätze soll nach Möglichkeit Lehrenden von anderen Schulen zur Verfügung stehen. Wir freuen uns auf Eingaben bis am 30.10.2014 an katrin.vollenweider@bsd-bern.ch  

Mehr Info; Projektausschreibung Detailhandel SAB 2014

Adrian Ruprecht, Co-Präsident SAB
adrian.ruprecht@bsd-bern.ch
Rektor bsd Bern
Postgasse 66, 300 Bern 8

Tel. 031 327 61 11

 

Einführungskurs Prezi – Jetzt anmelden

Sie wollen eine Alternative zu PowerPoint und moderne, dynamische Präsentationen erstellen? Sie wollen keine statischen Folien mehr? Dann ist Prezi Ihre Antwort. Prezi ist die neue Art zu präsentieren. Sie können mit Prezi Ihre Präsentationen auf die jeweilige Zielgruppe abstimmen und z. B. bei Zwischen­fragen problemlos in bestimmte Teile der Präsentation zoomen. Prezi bedeutet: Präsentieren 2.0! Daher gilt Prezi in Fachkreisen mittlerweile als PowerPoint-Killer. Wenn Sie einmal Mitglied dieser Prezi-Gemeinschaft sind, können Sie auch Präsentationen ganz einfach untereinander austauschen, ergänzen, anpassen und optimieren.

Anmeldung und Auskunft:
Ingbert Kaczmarczyk, IKA-Verband Lehrende
KANTON LUZERN, Berufsbildungszentrum Wirtschaft, Informatik und Technik
Fachbereichsleiter Mediamatik, Fachschaftsleiter IKA
Kottenmatte 4, 6210 Sursee
Tel. 041 925 13 76 (Schule) ingbert.kaczmarczyk@edulu.ch

Kursausschreibung: Prezi-Kurs_2014_15

Passepartout 2014

Adrian Ruprecht_WebAuch in diesem Jahr werden wir wieder Weiterbildungsmöglichkeiten im Rahmen des Passepartout 2014 anbieten bzw. koordinieren. Der Branchenverband Bildung Detailhandel Schweiz (bds) unterstützt die Initiative der SAB und 2014 selbst auch einen Kurs anbieten. Auch das EHB macht mit und bietet Holkurse zu speziell attraktiven Bedingungen an.
Gerne nehmen wir die Anregung einiger Schulen auf, den Prozess früher zu lancieren, damit genügend Vorlauf bleibt. Ab sofort können also Angebote für das Passepartout 2014 vom 15. bis 18. Dezember 2014 gemeldet werden.
Bei uns zeichnet Adrian Ruprecht verantwortlich für die Koordination. Er wird die Angebote koordinieren und dafür sorgen, dass die Anmeldung über die SAB-Website in gewohnt einfacher Form möglich sind.
Schulen, die Angebote machen wollen, melden sich bitte bei Adrian (Mail: adrian.ruprecht@bsd-bern.ch).

Rundbrief 2014 – 1

Liebe Kolleginnen und Kollegen

RuWerner Roggenkemper_webndbriefe der SAB haben eine gute Tradition. Bei jeder passenden Gelegenheit hat uns René Schmidt so kurz und bündig informiert.
Diese gute Tradition wollen wir am Leben erhalten und in lockerer Folge informieren, was sich in der SAB tut.
Und dieses Mal können wir mit der Ausstellung „Treffpunkt Lehrmittel“ eine neue Dienstleistung der SAB ankündigen (siehe Mitte unten).
Gleichzeitig sind wir aber auch auf Eure Hilfe angewiesen. Wir suchen Koordinatoren und bitten Euch, in Eurer Schule geeignete Personen anzusprechen.
Froh sind wir auch, wenn Ihr auf der Website (siehe oben im Briefkopf) die Fachvorstände überprüft! SAB – das sind eigentlich wir!

Werner Roggenkemper

sab-rundbrief-2014-1